Dynamische Grafik-Erzeugung

 

Grafische Elemente (Menüs) werden automatisch erzeugt: Vorder- und Hintergrund-Layers, Typographie, Schlagschatten, Alphakanal-Maskierung u.v.m. sind möglich. Egal, wie man die Seiten arrangiert, TYPO3 hält das Grafikmenü stets auf dem aktuellsten Stand. Mit seinen mächtigen Bilderfunktionen unterscheidet sich Typo3 selbst von den Hochpreis-CMSen. (Grafikfunktionen sind optional, benötigen serverseitige Software)

 

Bildbearbeitung

 

Bilder werden nicht in HTML künstlich verkleinert, sondern physisch skaliert! Autoren brauchen sich weder um Grafikformate, Pixelgrößen noch Dateigrößen kümmern. Bilder können direkt aus der Digitalkamera, vom Scanner oder einer CD-ROM in die Website geladen werden. TYPO3 sorgt nicht nur für die korrekte, sondern sogar für die weboptimierte Darstellung. Und unterstützt dabei auch Formate, die eigentlich gar nicht für das WWW gedacht sind, wie z.B. TIF, AU, PDF, PCX u.a. (Optional, erfordert serverseitige Software)

 

Intelligente „Magic Image“ Technologie

 

Wie viele CMSe bietet TYPO3 einen reichhaltigen WYSIWYG-Editor. Ein gutes Konzept, aber mit einem kleinen Schönheitsfehler: Anwender können vieles ändern, manchmal auch zu viel: z.B. Bilder, die inadäquat eingefügt werden... Macht aber nichts: Die einzigartige TYPO3 „Magic Image“-Technologie erkennt Verschlimmbesserungen und korrigiert sie (z.B. die Verzerrungskorrektur, bei der eine neue und korrekt skalierte Kopie des Originalbildes erstellt wird).

 

TypoScript Template-Engine

 

Die Template-Maschine basiert auf TypoScript, einer eigens entwickelten deklarierenden Konfigurationssprache. Damit lassen sich jegliche Default-Einstellungen personalisieren. Es können z.B. auch Inhalte für die Besucher je nach Browser, IP-Nummer, Browser-Plugins und Betriebssystem,  mit userdefinierten Parametern differenziert werden. Die TypoScript-Engine ist nahtlos kombinierbar mit externer PHP-Logik.

 

Hierarchische Struktur

 

Alle Objekte, Seiten und Content-Elemente sind in einer hierarchischen Baumstruktur organisiert. Wie in Ihrem Computer vermutlich auch. Ein überlegenes Organisationskonzept, das zudem den Vorteil hat, dass es so ziemlich jeder Computer-Anwender bereits kennt.

 

Multiple Sites

 

Die TYPO3 Kernarchitektur ist auf das Handling einer unbegrenzten Zahl voneinander unabhängiger Websites innerhalb derselben Installation (!) ausgelegt. Unternehmenslösungen mit mehreren Internet-, Intranet-, Extranet- und Micro-Sites können alle in ein und demselben System gefahren werden. Auch mehrere kleinere Webseiten können z.B. von einem ISP in derselben Datenbank gehostet werden. Nützlich, sinnvoll und minimiert Wartungskosten so drastisch wie nachhaltig.

 

Editing statischer Dateien

 

TYPO3-Seiten beziehen Inhalte aus einer Datenbank. Muss aber nicht: Auch ein statischer HTML-Dateien-Setup ist möglich, das WYSIWYG-Handling dadurch nicht geschmälert.

 

Offene Architektur

 

Die flexible Struktur von TYPO3 basiert auf offenen Standards, d.h. PHP4, der beliebtesten aller Skriptsprachen. Die Entscheidung für TYPO3 bedeutet keine Zwangsheirat, sondern eher so eine Art wilde Ehe: Sie nutzen die umfassenden Vorteile von TYPO3. Wenn Sie wert darauf legen, Ihre Skripte auch in TYPO3 zu verwenden, dann ist dies technisch problemlos machbar...

 

Entwicklungssdauer: kurz

 

Ein erfahrenes TYPO3 Entwicklerteam implementiert ein Site-Design je nach Anforderungen binnen Stunden bis wenigen Tagen. Selbst bei exzessiver Personalisierung können Sie dank TYPO3 als Framework mit reduzierten Entwicklungszeiten rechnen und - noch wichtiger - davon ausgehen, dass selbst bei unvorhergesehenen Änderungen das Projekt nicht aus allen Nähten platzt.

 

Erweiterbar auf allen Ebenen

 

Die Systemarchitektur unterstützt die Datenverarbeitung durch Ihre eigenen PHP-Skripte, Klassen und Funktionen ebenso wie eine nahtlose Integration von Drittanbieter-Modulen, Website-Plugins, Datenbank-Tables etc. Ihr Programmierer wird sich freuen: Jede Klasse des Kernsystems kann erweitert und angepasst werden, ohne dass dadurch die Rückwärtskompatibilität verloren geht.

 

Modularität

 

Die Modulare Struktur spart Zeit. Und somit Ihr Geld: Alle TYPO3-Erweiterungen sind ebenfalls kostenlos. Begnügen Sie sich mit nichts weniger als dem ganzen Paket! Und wenn es ein bestimmtes Feature einmal nicht geben sollte: Lassen Sie es programmieren. Weltweit arbeiten Entwickler an neuen Erweiterungen, die nicht selten vom Auftraggeber gesponsert werden.

 

Einzigartige Cache-Technik

 

Dynamische Publikation bedeutet große Server-Aktivität. Normalerweise. TYPO3 minimiert die Serverlast auf clevere Weise: Nachdem eine Seite verändert wurde, wird sie nur einmal vollständig neu generiert und das Ergebnis in einem Cache zwischengespeichert. Jeder weiterer Seitenaufruf wird zeit- und ressourcensparend aus dem Cache bedient. Ob Bild, Menu oder sonstiges: Einmal kreiert, immer serviert.

 

Multiple Editing-Modi

 

Autoren bearbeiten Seiteninhalte im sog. Backend, einer internen Benutzeroberfläche mit Übersicht über den Content und Zugang zu den Kontrollfunktionen. Der Autor kann aber auch wahlweise im sog. Frontend-Editing-Modus arbeiten: Er surft durch die Site und ändert den Content dort, wo er ihn findet, indem er ein kleines Edit-Icon neben dem jeweiligen Content-Element anklickt. Dieselbe Technologie ist übrigens preisgekrönt und durch High-End-Systeme wie z.B. RedDot mit seiner SmartEdit-Technologie bekannt geworden. Frontend-Editing ist so intuitiv, es kann praktisch jeder auf Anhieb und ohne Training!

 

Cross-Format Suche

 

Erinnern Sie sich noch an diese, äääh - na-du-weisst-schon! - spezielle Formulierung in jenem PDF Dokument von vor zwei Jahren, ganz unten links?  Vielleicht schon. Wenig wahrscheinlich, dass Sie sie auch finden werden. Aber nichts weniger sollten Sie von einer guten Suchmaschine erwarten: Volltextsuche nicht nur in der Site, sondern auch in Word-Dokumenten und PDFs. Ist schon so gut wie erledigt, die Suchfunktion ist TYPO3-Standard.

 

Große Entwickler-Gemeinschaft

 

TYPO3 erfreut sich einer großen, globalen Entwicklergemeinde mit Kunden aus allen möglichen Branchen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung ist somit gesichert, auch in der Zukunft.

 

Keine Lizenzgebühren. Punkt.

 

TYPO3 ist lizensiert unter der GPL (GNU/General Public License). Das bedeutet, ganz im Gegensatz zu seinen Mitbewerbern: Keine Lizenzgebühren.

 

TYPO3 entsteht aus einer Art Überflussmentalität heraus, in der sich TYPO3 Consultancies um die Entwicklung neuer Funktionalitäten kümmern, die womöglich für die gesamte Community von Nutzen sein werden. Keine Egomanen, die gute Ideen heimlich bunkern - sondern souveräne Entwickler, die ihre Ideen teilen und somit mehr leisten, weil sie kein Rad ein zweites Mal erfinden müssen.



Andreas Aigner. All rights reserved 2004.